Presse & News

Gut und kompetent unterrichtet

Spionage, Wirtschaftskriminalität, Cyber-Crime... Unkenntnis und Fehleinschätzungen der Gefährdungslage sind nach wie vor weit verbreitet. Den Medien kommt daher eine besondere Bedeutung bei der Aufklärung und Information zu. Die ASWN unterstützt alle Medienvertreter mit qualifizierten Informationen in Wort und Bild – kompetent, engagiert, neutral.

Pressemitteilungen der ASWN...

Klartext: Verbände fordern Sicherheitsdienstleistungsgesetz

Verbände der deutschen Sicherheitswirtschaft legen den Koalitionären der neuen Bundesregierung einen 8-Punkte-Forderungskatalog für das in der vorherigen Legislatur von der CDU gestoppten SDLG-Gesetzesentwurf vor. Die Webseite Sicherheit.info (Sicherheitszeitschrift PROTECTOR) veröffentlicht das Forderungspapier.

Seit Langem wird das Sicherheitsdienstleistungsgesetzes erwartet. Die Verbände der Sicherheitswirtschaft wollen die neue Regierung dabei unterstützen.
Das Sicherheitsdienstleistungsgesetz (SDLG) wird schon seit vielen Jahren von Verbänden der Sicherheitswirtschaft gefordert. Dabei ist der 1. Juli 2020 ein wichtiges Datum: An diesem Tag wechselte die Zuständigkeit für die Branche vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie auf das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat. Staatliche Sicherheitsbehörden und die private Sicherheit sind damit im gleichen Bundesministerium verortet und werden von dort zentral geregelt. Der nächste wichtige Schritt ist seitdem die Schaffung eines SDLG, das als Rechtsgrundlage für die Sicherheitsbranche gelten soll. Weitere Informationen aus dem Forderungskatalog finden Sie unter dem Link: https://www.sicherheit.info/verbaende-fordern-sicherheitsdienstleistungsgesetz

 

 

nach oben