Presse & News

Gut und kompetent unterrichtet

Spionage, Wirtschaftskriminalität, Cyber-Crime... Unkenntnis und Fehleinschätzungen der Gefährdungslage sind nach wie vor weit verbreitet. Den Medien kommt daher eine besondere Bedeutung bei der Aufklärung und Information zu. Die ASWN unterstützt alle Medienvertreter mit qualifizierten Informationen in Wort und Bild – kompetent, engagiert, neutral.

Pressemitteilungen der ASWN...

Das gab es noch nie: Katastrophenalarm nach Cyberangriff auf Landkreis Anhalt-Bitterfeld

Nach dem Hacker-Angriff und dem Ausfall der IT arbeitet der Landkreis Anhalt-Bitterfeld daran, den Service für die Bürger schnellstmöglich wieder zu starten. Derzeit können Anliegen wie Anträge auf Sozialhilfe nicht bearbeitet werden. Noch am Abend werden Experten des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) erwartet. Der Landrat hat den Katastrophenfall ausgerufen.

Der Landrat Anhalt-Bitterfeld ruft wegen Cyberangriff den Katastrophenfall aus. Bild: Pixabay.com gemeinfrei

Der Cyber-Angriff auf den Landkreis Anhalt-Bitterfeld hat Auswirkungen auf alle Bereiche der Kreisverwaltung. Das hat Landrat Uwe Schulze (CDU) am Freitagnachmittag auf einer Pressekonferenz erklärt. Anliegen der Bürgerinnen und Bürger könnten derzeit nicht bearbeitet werden. Das könne unter Umständen gravierende Auswirkungen haben, zum Beispiel für Sozialhilfeempfänger.
Am Dienstag waren mehrere Server des Landkreises aus unbekannter Quelle infiziert worden. In der Folge wurde eine noch nicht bekannte Zahl von Daten verschlüsselt. Am Freitagvormittag hatte Schulze den Katastrophenfall ausgerufen, das erste Mal seit dem Hochwasser 2013.
Der Katstrophenschutzstab des Landkreises wird im Amt für Brand-, Katastrophenschutz und Rettungsdienst (BKR) in der Richard-Schütze-Straße 6, 06749 Bitterfeld-Wolfen, OT Bitterfeld eingerichtet.
Unter Leitung des Landrates und seines Stabes wird mit allen zuständigen Behörden die Zusammenarbeit koordiniert und Abwehrmaßnahmen zusammengefasst. Es wird die Amtshilfe von anderen Dienststellen (LKA, BSI) und sonstigen Trägern öffentlicher Aufgaben angefordert, der Einsatz der Hilfsorganisationen geleitet und die Wahrnehmung dieser Aufgaben mit den Beteiligten abgestimmt. Das BSI leistet Amtshilfe von Bundesseite aus.

 

nach oben