News

Gut und kompetent unterrichtet

Spionage, Wirtschaftskriminalität, Cyber-Crime... Unkenntnis und Fehleinschätzungen der Gefährdungslage sind nach wie vor weit verbreitet. Den Medien kommt daher eine besondere Bedeutung bei der Aufklärung und Information zu. Die ASWN unterstützt alle Medienvertreter mit qualifizierten Informationen in Wort und Bild – kompetent, engagiert, neutral.

News der ASWN...

Schindler hat schwere Zweifel an deutscher Sicherheitsarchitektur

Ex-BND-Chef provoziert mit Buch. Gerhard Schindler sieht die Republik in Gefahr, weil sie zu wenig für ihre Sicherheit tue. Er präsentiert in seiner „Streitschrift“ Ideen für einen Wandel.

Ex-BND-Chef Schindler mischt mit senem Buch die innere Sicherheit auf. Bild: Wikipedia

Die Zeitung  Der Tagesspiegel hat mt dem Autor gesprochen: Schindler zählt die Befunde auf wie ein Arzt, der am Bett eines schwerkranken Patienten steht. Massenhafte Zuwanderung habe Deutschland gespalten und gefährde die innere Sicherheit, Deutschland kusche gegenüber China "in Sachen Beteiligung von Huawei bei 5G", Datenschutz sei in Deutschland zu einem "Überrecht" und einer "Monstranz" des Rechtssystems mutiert, die deutsche Sicherheitsarchitektur sei unübersichtlich und defizitär, Deutschland sei das Land, dessen Rechtsordnung die Tätigkeit seiner Nachrichtendienste am wenigsten schützt.
Und: Dem Bundesnachrichtendienst drohe durch die rigide Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts zur Ausland-Ausland-Fernmeldeaufklärung der Abstieg in die Drittklassigkeit, die Arbeit der deutschen Sicherheitsbehörden erfahre zu wenig Wertschätzung, Deutschland fehle beim Thema Sicherheit der Mut. Das Stakkato geht noch weiter, der Patient Deutschland scheint von der Genesung weit entfernt zu sein.
Der vollständige Bericht unter dem Link: https://www.tagesspiegel.de/politik/ex-bnd-chef-provoziert-mit-buch-schindler-hat-schwere-zweifel-an-deutscher-sicherheitsarchitektur/26259056.html

 

 

nach oben