News

Gut und kompetent unterrichtet

Spionage, Wirtschaftskriminalität, Cyber-Crime... Unkenntnis und Fehleinschätzungen der Gefährdungslage sind nach wie vor weit verbreitet. Den Medien kommt daher eine besondere Bedeutung bei der Aufklärung und Information zu. Die ASWN unterstützt alle Medienvertreter mit qualifizierten Informationen in Wort und Bild – kompetent, engagiert, neutral.

News der ASWN...

Hochschule NBS: Sicherheitsverbände stellen sich vor

Online-Vorlesungen machen es möglich – Studierende des Studiengang Sicherheitsmanagement erhalten Einblick in die Arbeit von Verbänden und Netzwerken der Sicherheitswirtschaft. Die ASW Norddeutschland war dabei.

Die Rolle der privaten Sicherheitswirtschaft hat sich in den letzten Jahren stetig verändert. Diese Veränderungen stehen unter anderem im Mittelpunkt des Moduls "Grundlagen beruflicher Tätigkeitsfelder" im Studiengang Sicherheitsmanagement (B.A.) an der NBS Northern Business School Hochschule in Hamburg. Im Rahmen einer Lehrveranstaltung konnte Prof. Dr. André Röhl nun gleich drei Vertreter der Sicherheitswirtschaft begrüßen, die den Studierenden Einblick in die Arbeit von Verbänden und Netzwerken gaben sowie aktuelle Entwicklungen und Herausforderungen für die Branche darstellten.
Klaus Kapinos, Pressesprecher der Allianz für Sicherheit Norddeutschland (ASW Nord) und Beiratsmitglied an der NBS, hob dabei insbesondere die Notwendigkeit der Zusammenarbeit zwischen Behörden, der Sicherheitswirtschaft und Unternehmen hervor. Sicherheit in der Wirtschaft sei dabei mehr als Cybersicherheit, sondern erfordere umfassendere Ansätze. Hier müsse insbesondere der Mittelstand noch besser werden. Die aktive Unterstützung der Studierenden SiMa durch die ASW Nord wird fortgesetzt.
Dr. Berthold Stoppelkamp reflektierte als Leiter des Hauptstadtbüros des Bundesverbandes der Sicherheitswirtschaft (BDSW) die rechtlichen Rahmenbedingungen, die in Teilen den Entwicklungen und der Vielfalt der Branche nur noch ungenügend Rechnung tragen würden. Daher sei eine umfassende Neuregelung durch das viel diskutierte Sicherheitsdienstleistungsgesetz wünschenswert. In jedem Fall komme es aber im besonderen Maße darauf an, Führungskräfte zielgerichtet auf die Anforderungen in der Sicherheitswirtschaft vorzubereiten.
Holger Köster wies als Vorsitzender des Arbeitskreises der Sicherheitsbevollmächtigten in Niedersachsen auf die Bedeutung funktionierender Netzwerke hin, um im Sinne des Best Practice-Ansatzes voneinander zu lernen und sich im Bedarfsfall auch effektiv unterstützen zu können. Dies gelte sowohl für Unternehmen untereinander als auch für das Verhältnis zwischen Unternehmen und Behörden. Er lud die Studierenden ein, sich aktiv daran zu beteiligen – bald dann vielleicht auch wieder im persönlichen Austausch ohne Headset und Mikrofon.

 

nach oben