News

Gut und kompetent unterrichtet

Spionage, Wirtschaftskriminalität, Cyber-Crime... Unkenntnis und Fehleinschätzungen der Gefährdungslage sind nach wie vor weit verbreitet. Den Medien kommt daher eine besondere Bedeutung bei der Aufklärung und Information zu. Die ASWN unterstützt alle Medienvertreter mit qualifizierten Informationen in Wort und Bild – kompetent, engagiert, neutral.

News der ASWN...

Hackback: Wie Seehofer mit seiner Cyberabwehr scheiterte

Die Bedrohung durch Cyberangriffe aus dem Ausland wächst weiter. Potenzielle Hackerangriffe auf Bundestagswahl werden erwartet. Warum der Innenminister mit seinen Plänen zum Gegenangriff scheiterte.

Seit mehreren Wochen warnen Experten vor Hackerangriffen zur anstehenden Bundestagswahl. Die Verbreitung von Desinformation und weitere Hackerangriffe auf Behörden, wie den Bundestag, sind nicht auszuschließen. Foto DLR/Thomas Ernsting

Es war einer der Wünsche von Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU). Er wollte den Sicherheitsbehörden die Lizenz zum digitalen Gegenangriff geben: der „Hackback“, also das Zurückschlagen im Fall einer groß angelegten Hackerattacke aus dem Ausland. Oder, edler formuliert: Seehofer setzte sich als Bundesinnenminister stark für die „aktive Cyberabwehr“ ein.
Die Bundespolizei war im Gespräch, die Bundeswehr rüstet ihre Cyberkommandantur auf, doch die Wahl fiel auf den Bundesnachrichtendienst. Der BND sollte mithilfe von Software gegnerische Server im Ausland attackieren und gestohlene Daten zerstören dürfen, bevor sie in falsche Hände geraten. Und er sollte die Infrastruktur krimineller oder staatlicher Hackergruppen schwächen.
So waren Seehofers Pläne. So wollten es die Chefs der Sicherheitsbehörden. Doch von Beginn an war das Projekt „Hackback“ umstritten. Eine Änderung des Grundgesetzes wäre notwendig gewesen, eine parlamentarische Kontrolle hätte erst aufgebaut werden müssen. Und nun geht die Regierungszeit von Union und SPD zu Ende, Seehofer verbringt die letzten Wochen im Innenministerium. Ein Gesetz für den digitalen Hackback konnte er nicht umsetzen. Der Plan scheiterte. Vor allem am Widerstand der SPD.
Weitere Informationen unter dem Link: https://www.waz.de/politik/cyberattacke-hackback-seehofer-internet-sicherheit-id232921307.html

 

 

nach oben