News

Gut und kompetent unterrichtet

Spionage, Wirtschaftskriminalität, Cyber-Crime... Unkenntnis und Fehleinschätzungen der Gefährdungslage sind nach wie vor weit verbreitet. Den Medien kommt daher eine besondere Bedeutung bei der Aufklärung und Information zu. Die ASWN unterstützt alle Medienvertreter mit qualifizierten Informationen in Wort und Bild – kompetent, engagiert, neutral.

News der ASWN...

BDI warnt vor Hackerangriffen auf deutsche Firmen

Der Bundesverband der deutschen Indistrie übernimmt Forderung des ASW Bundesverband nach Schaffung eines Koordinators für Wirtschaftsschutz bei der Bundesregierung. Die Cybererpressungen mittels Ransomeware boomen. Der BDI hat ein umfassendes Konzept für eine „Nationale Wirtschaftsschutzstrategie“ innerhalb der Initiative Wirtschaftsschutz erstellt,

BDI-Präsident Siegfried Russwurm fordert Koordinator für Wirtschaftsschutz. Bild: BDI

Die Allianz für Sicherheit in der Wirtschaft hat es seit Langem gefordert und auf die Gefahren der Cyberangriffe hingewiesen. Die Deutsche Industrie warnt nun auch vor immer mehr Cyberangriffen auf deutsche Firmen. Noch nie zuvor sei die deutsche Wirtschaft so stark von Hackerangriffen betroffen gewesen wie heute, sagte BDI-Sicherheitschef Wachter der "Welt am Sonntag". Die Zahl der Hackerangriffe sei in der Corona-Pandemie weiter gestiegen, weil Unternehmen im Homeoffice noch verwundbarer seien. In einer "Nationalen Wirtschaftsschutzstrategie" schlägt der BDI vor, die Bundesregierung solle einen "Koordinator für Wirtschaftsschutz" im Rang eines Staatsministers oder Staatssekretärs einsetzen. Erst vorgestern hatte ein Hackerangriff auf die US-IT-Firma Kaseya rund 40 Unternehmen schwer getroffen, deren Systeme durch Erpressungs-Software blockiert wurden. Darunter war auch eine Supermarktkette in Schweden, die 800 Filialen schließen musste.

 

nach oben