News

Gut und kompetent unterrichtet

Spionage, Wirtschaftskriminalität, Cyber-Crime... Unkenntnis und Fehleinschätzungen der Gefährdungslage sind nach wie vor weit verbreitet. Den Medien kommt daher eine besondere Bedeutung bei der Aufklärung und Information zu. Die ASWN unterstützt alle Medienvertreter mit qualifizierten Informationen in Wort und Bild – kompetent, engagiert, neutral.

News der ASWN...

Auftaktveranstaltung zur „Digitalen Roadshow Wirtschaftsschutz 2021“

Fünfteilige Veranstaltungsreihe der Initiative Wirtschaftsschutz zum Thema „Resilienz deutscher Unternehmen und Forschungseinrichtungen in einer vernetzten Welt bundesweit stärken.“ Die erste Veranstaltung am letzten Dienstag hybrid aus Hannover war sehr gut besucht. Volker Wagner, Vorsitzender der ASW, sagt: "Die Bedrohungslage von Cyberangriffen auf die Wirtschaft ist derzeit sehr hoch!"

Prof. Dr. Günter Krings, MdB und Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister des Innern, für Bau und Heimat, eröffnete die erste Veranstaltung aus Hannover zum Thema Wirtschaftsschutz.
Vielfältige Sicherheitsrisiken gefährden deutsche Unternehmen und damit den Wirtschafts-und Wissenschaftsstandort Deutschland. Ein funktionierender Wirtschaftsschutz liegt daher sowohl im Interesse als auch in der gemeinsamen Verantwortung von Politik, Sicherheitsbehörden, Wirtschaft und Wissenschaft.
Hierzu stellt der Parlamentarische Staatssekretär Prof. Dr. Günter Krings im Eingangsinterview fest: „Unsere Unternehmen sind bedroht von ausländischen Staaten, aber auch von nicht-staatlichen Akteuren. Gerade im Mittelstand, dem Herzstück unserer Wirtschaft, müssen wir deshalb noch mehr Problembewusstsein schaffen.“

Verteilt über einen Zeitraum von zwei Wochen werden deutschlandweit insgesamt fünf regionale Wirtschaftsschutz-Foren durchgeführt. Im Online-Format diskutieren Expertinnen und Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik sowie Sicherheitsbehörden in Hannover, München, Dresden, Bad Homburg und Berlin. Die Themen „Informationsabfluss in Unternehmen und Forschungseinrichtungen“ sowie „Sicherheits-und Resilienzmanagement“ stehen bei den jeweils zweistündigen Veranstaltungen im Mittelpunkt.

Die vollständige Pressemeldung finden Sie hier.

 

nach oben