News

Gut und kompetent unterrichtet

Spionage, Wirtschaftskriminalität, Cyber-Crime... Unkenntnis und Fehleinschätzungen der Gefährdungslage sind nach wie vor weit verbreitet. Den Medien kommt daher eine besondere Bedeutung bei der Aufklärung und Information zu. Die ASWN unterstützt alle Medienvertreter mit qualifizierten Informationen in Wort und Bild – kompetent, engagiert, neutral.

News der ASWN...

Angriffsziel deutsche Wirtschaft: mehr als 220 Milliarden Euro Schaden pro Jahr

Diebstahl, Spionage, Sabotage: Neun von zehn Unternehmen wurden laut einer Umfrage schon Opfer von Cyberkriminellen. Erpressung, Systemausfälle und Betriebsstörungen haben sich mehr als vervierfacht. Bereits jedes zehnte Unternehmen sieht seine geschäftliche Existenz bedroht. Die ASW Norddeutschland fordert seit Jahren einen Bundesbeauftragten für den Wirtschaftsschutz.

Durch Diebstahl, Spionage und Sabotage entsteht der deutschen Wirtschaft jährlich ein Gesamtschaden von 223 Milliarden Euro. Damit haben kriminelle Attacken erneut für Rekordschäden gesorgt: Die Schadenssumme ist mehr als doppelt so hoch wie in den Jahren 2018/2019, als sie noch 103 Milliarden Euro p.a. betrug. Neun von zehn Unternehmen (88 Prozent) waren 2020/2021 von Angriffen betroffen. In den Jahren 2018/2019 wurden drei Viertel (75 Prozent) Opfer. Das sind Ergebnisse einer repräsentativen Studie des Digitalverbands Bitkom, für die mehr als 1.000 Unternehmen quer durch alle Branchen befragt wurden.

Weitere Informationen unter dem Link: https://www.bitkom.org/Presse/Presseinformation/Angriffsziel-deutsche-Wirtschaft-mehr-als-220-Milliarden-Euro-Schaden-pro-Jahr. Die Grafiken zur Studie könnne Sie hier nachlesen.

Der Digitalverband Bitkom hat auch zur kommenden Bundestagswahl einen Forderungskatalog an die Politik gestellt. Weitere Informationen hier.

nach oben