Unsere Veranstaltungen informieren Sie!

Der Austausch zwischen Politik, Behörden und Privatwirtschaft über Risiken, Abwehrmaßnahmen und Sensibilisierungsstrategien für die deutsche Wirtschaft muss verstärkt werden. Für dieses Ziel richtet der ASW Nord hochkarätige Veranstaltungen aus und ist überall dort vertreten, wo die Sicherheitsbranche zusammenkommt. Kommen auch Sie!

Veranstaltungen der ASW Nord

Erfolgreiches 5. Forum Sicherheit an der NBS mit rund hundert Gästen aus Wissenschaft und Wirtschaft

So wurden erstmals der Hamburger Sicherheitspreis sowie der Preis der Hamburger Sicherheitswirtschaft für die beste Gesamtleistung im Studiengang Sicherheitsmanagement im Rahmen der Veranstaltung verliehen. Zudem wies Prof. Dr. Carl Heinz Daube, Prorektor Forschung der NBS, in seiner Begrüßungsansprache darauf hin, dass dank eines Beitrages aus den Niederlanden, sich das Forum Sicherheit zum Internationalen Forum Sicherheit entwickelt habe.

1. Platz Hamburger Sicherheitspreis: ein Autorenteam der Akademie der Polizei und der Universität Hamburg , Bild: NBS

Rund 100 Teilnehmer, ein vielfältiges Programm und die Gelegenheit zu interessanten Gesprächen – das mittlerweile 5. Forum Sicherheit an der Northern Business School hatte einiges zu bieten. Dabei gab es auch einiges Neues im Programmablauf.

Im ersten Vortrag – "Unternehmen im Visier von Cyberkriminellen" – stellte Jörg Aßmann von der Akademie der Polizei Hamburg zunächst die aktuelle Risikolandschaft und die voraussichtliche Gefährdungslage für Unternehmen in 2020 dar. Anschließend erläuterte er die Elemente einer ganzheitlichen Sicherheitsarchitektur und ging auf konkrete Beispiele ein.

Im zweiten Vortrag – "Information management during crises" – erläuterten René de Jong und Ruud van den Beukel, CCO bzw. CEO of Merlin – Software for Crisis aus den Niederlanden, die Notwendigkeit eines gesteuerten Informationsflusses im Rahmen eines Krisenmanagements dar und skizzierten, wie dieser Informationsfluss unterstützt werden könne. Während des Alumni-Treffens im Vorfeld der Veranstaltung hatten sie zudem bereits Einblicke in die Funktionsweise der Software CrisisSuite, die in den Niederlanden von verschiedenen Behörden und Unternehmen genutzt wird, gegeben.

Im dritten Vortrag – "Digitale Kompetenzen in der Sicherheitswirtschaft – Erkenntnisse aus dem Projekt KODIMA" – stellte Virginia Moukouli, Partnerin bei der HR Excellence Group, die Ergebnisse eines der ersten Forschungsprojekte zur Umsetzung von Digitalisierung in Unternehmen in Deutschland vor. Übertragbar auf die Sicherheitswirtschaft seien dabei vor allem die Notwendigkeit einer ganzheitlichen Strategie und eines daraus abgeleiteten Prozessmanagements, die Veränderungsbereitschaft der Führungskräfte sowie die Berücksichtigung der Bedarfe der Mitarbeiter gerade in der Aus- und Weiterbildung.

Das Forum endete mit dem traditionellen Get-together, bei dem insbesondere die Studierenden Gelegenheit hatten, sich mit Unternehmensvertretern auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.


Ihre persönlichen Angaben

Veranstaltungsanmeldung ASW Nord

Kontaktdaten

Rechnungsdaten (falls abweichend)

nach oben