Unsere Veranstaltungen informieren Sie!

Der Austausch zwischen Politik, Behörden und Privatwirtschaft über Risiken, Abwehrmaßnahmen und Sensibilisierungsstrategien für die deutsche Wirtschaft muss verstärkt werden. Für dieses Ziel richtet der ASW Nord hochkarätige Veranstaltungen aus und ist überall dort vertreten, wo die Sicherheitsbranche zusammenkommt. Kommen auch Sie!

Veranstaltungen der ASW Nord

07. Oktober 2019

Aktuelles Seminar: PFSO - AUSBILDUNG NACH DEM ISPS-CODE zum Port Facility Security Officer

Inhalte:

  •     Den Teilnehmern werden die gesetzlichen Grundlagen vermittelt
  •     Sicherheitskonzepte werden vorgestellt
  •     Schulungsinhalte werden für MitarbeiterInnen anhand von Beispielen erklärt


Methoden:

  •     Der Unterricht wird von maritim erfahrenen Referenten durch Nutzung unterschiedlicher           

        Medien abwechslungsreich gestaltet

  •     Praktikervorträge (z.B. DAA Hafenbehörde) ergänzen die Lehrinhalte
  •     In praxisnahen Übungen werden die Kursinhalte vertieft

Zielgruppen:

  •     MitarbeiterInnen von Hafenbetrieben, die die Hafensicherheitsbestimmungen umsetzen und    betreuen sollen
  •     MitarbeiterInnen von Sicherheitsdiensten, die als Dienstleister bei Hafenbetrieben eingesetzt werden

 

Termine 2019 - nur in Hamburg!

07.10. - 09.10.2019  in der Geschäftststelle Kamerbalken 14

 

Inhouseschulung - auf Anfrage möglich; je nach Entfernung kommen Reisekosten dazu
Mindesteilnehmeranzahl von 5 Personen erforderlich

 

Kosten pro Person:

  • Mitglieder: € 575,00
  • Nichtmitglieder: € 650,00
 

07. Oktober 2019

Aktuelles Seminar: PFSO - AUSBILDUNG NACH DEM ISPS-CODE zum Port Facility Security Officer

Ausbildung zum PFSO (3 Tage) mit Zertifizierung auf Grundlage der Bestimmungen des ISPS-Codes.

 

23. September 2019 , Hamburg Akademie der Polizei Hamburg

2. Hamburger Sicherheitsrechtstag am 23. September 2019 - Anmeldungen ab sofort möglich

Die Tagung wird von der Hochschule der Akademie der Polizei Hamburg mit der Forschungsstelle Europäisches und Deutsches Sicherheitsrecht (FEDS) und dem Bundesverband der Sicherheitswirtschaft (BDSW) veranstaltet.
Das Thema lautet:
Nachwuchsgewinnung im Sicherheitssektor – Strategische Perspektiven für Polizei und Sicherheitsgewerbe
Die Nachwuchsgewinnung ist die zentrale Herausforderung für Polizei und Sicherheitsgewerbe. Wie viele Nachwuchskräfte stehen im Sicherheitssektor bis 2030 prognostisch zur Verfügung? Wieviel Spielraum bietet der Rechtsrahmen, um mehr Nachwuchs zu gewinnen? Wieviel Flexibilität lässt zum Beispiel das Verfassungsrecht? Ist das Beamtenrecht von Bund und Land reformbedürftig und wie steht es um die Neuregelung des Sicherheitsgeweberechts? Wie können strategische Perspektiven für die Polizei einerseits und das Sicherheitsgewerbe andererseits aussehen, um mehr Nachwuchs zu aktivieren?
Welche Impulse kann dabei die Wissenschaft z.B. zu Anforderungsprofilen geben und welche Rolle kann die Digitalisierung spielen? Welche Praxiserfahrungen haben Polizei und Sicherheitsgewerbe gemacht und was kann man voneinander lernen?
Namhafte Vertreter aus allen betroffenen Bereichen beleuchten dieses Thema wissenschaftlich und aus Sicht der Praxis.
Die Tagung findet am 23. September 2019 von 10.00 h bis 16.00 h im Polizeipräsidium Hamburg statt. Einzelheiten entnehmen Sie bitte hier dem Programm. Anmelden können Sie sich ab sofort per E-Mail  unter ak01-veranstaltungen@remove-this.polizei.hamburg.de.

Weitere Hinweise finden Sie unter dem Link:  https://akademie-der-polizei.hamburg.de/forschung/9908616/forschungsstelle-europaeisches-und-deutsches-sicherheitsrecht-feds/

 

2. Hamburger Sicherheitsrechtstag, Bild: Akademie der Polizei Hamburg

 

23. September 2019 , Hamburg Akademie der Polizei Hamburg

2. Hamburger Sicherheitsrechtstag am 23. September 2019 - Anmeldungen ab sofort möglich

Die Forschungsstelle Europäisches und Deutsches Sicherheitsrecht (FEDS) an der Akademie der Polizei Hamburg lädt zum

2. Hamburger Sicherheitsrechtstag am 23. September 2019 in den Großen Sitzungssaal des Polizeipräsidiums Hamburg ein.

 

18. September 2019 , Hannover Presse Verfassungsschutz

Save the date - Tagung des Wirtschaftsschutzes am 18.09.2019 in Hannover

Die Tagung findet am  Mittwoch, den 18.September 2019, von 13.00 bis ca. 17.45 Uhr –mit anschließenden get to gether- im Maritim Airport Hotel Hannover statt.

In diesem Jahr will der Verfassungsschutz mit einer zusätzlichen themengebundenen Tagung einen Beitrag zur Informationssicherheit leisten, den Teilnehmern konkrete Hilfestellung bieten und gemeinsam mit berufenen Referenten das passende Handwerkzeug an die Hand geben, um  Unternehmen ein Stück weit mehr vor lauernden und kommenden Gefahren zu schützen.

Eine persönliche Einladung mit dem Tagungsprogramm und der Möglichkeit zur Anmeldung werden  ab Mitte August versandt.

Nähere Informationen unter der Webseite www.verfassungsschutz.niedersachsen.de

 

Bild: IM Hannover

 

18. September 2019 , Hannover Presse Verfassungsschutz

Save the date - Tagung des Wirtschaftsschutzes am 18.09.2019 in Hannover

Das Landesamt für Verfassungsschutz Niedersachsen veranstaltet eine Tagung zum Wirtschaftsschutz mit dem Thema „Drohnen“ in Hannover.

 

05. September 2019 , Hamburg ASW Norddeutschland

Jetzt anmelden – Seminar und Workshop „Drohnendetektion“ am 5. September 2019 im Volksparkstadion Hamburg

Die aktuelle Veranstaltung der ASW Norddeutschland in Kooperation mit dem Volkswagenkonzern sowie dem Deutschen Fußball Bund mit dem Titel „Gefährdung durch Drohnen – Gegenmaßnahmen: Möglichkeiten und Grenzen“ verspricht spannend zu werden.

Wie Großveranstaltungen, Flughäfen und sensible und kritische Infrastrukturen geschützt werden können ist das Thema des Workshops. Das Seminar richtet sich an ein Fachpublikum aus der Sicherheitswirtschaft.  Die Referenten werden auch einen Überblick über die rechtlichen Aspekte vermitteln.  Ebenso sind Live-Vorführungen in kleinen Gruppen geplant.

Das Einladungschreiben finden Sie hier, das Anmeldeformular hier.

Nähere Informationen gibt Ihnen die Geschäftststelle unter Tel. 040/818036.

Einen Videotrailer der Fa. MyBreev finden Sie unter dem Link: https://www.youtube.com/watch?v=TWVhIEVWRsM

 

Drohnen sind auch für Spionage geeignet. Bild: Fraunhofer

 

05. September 2019 , Hamburg ASW Norddeutschland

Jetzt anmelden – Seminar und Workshop „Drohnendetektion“ am 5. September 2019 im Volksparkstadion Hamburg

Hochkarätige Referenten werden über die unterschiedlichen Gefährungsarten, die von Drohnen ausgehen, berichten und den Teilnehmern einen Überblick über Möglichkeiten der Detektion und Gegenmaßnahmen verschaffen.

 

04. September 2019

Save the Date: Seminar "Bestbieterprinzip" in Hannover mit Fa. Security Assist GmbH

In Deutschland werden immer noch ca. 90 Prozent der öffentlichen und privaten Aufträge nach dem "Billigstbieterprinzip “ vergeben. Mehr und mehr Auftraggeber schreiben jedoch mit dem Ziel aus, das wirtschaftlichste und nicht das billigste Angebot heraus zu filtern.

Dieses Ausschreibungsverfahren dient Sicherheitsdienstleistern als hervorragendes Mittel,um sich gegen so genannte Billiganbieter bei Bestandskunden zur Wehr zu setzen. Für Auftraggeber stellt es ein ebensolches Mittel dar, um sich gegen Billiganbieter und damit einhergehende Probleme zu schützen.

Das Seminar zeigt zum einen auf, worauf es bei der Erstellung der Ausschreibung und Prüfung der Angebote ankommt, um möglichst genaue Differenzierungen zu treffen und letztendlich den Zuschlag einem Unternehmen zu erteilen, mit dem es sich langfristig und vertrauensvollarbeiten lässt. Zum anderen wird klar, worauf es für den Anbieter bei der Darstellung ankommt, um möglichst viele Punkte und letztendlich den Zuschlag zu erhalten.

Den Flyer für dieses Seminar finden Sie hier.

 

04. September 2019

Save the Date: Seminar "Bestbieterprinzip" in Hannover mit Fa. Security Assist GmbH

Erfolgreiche Ausschreibung von personellen Sicherheitsdienstleistungen als hervorragendes Mittel, sich gegen sogenannte Billiganbieter bei Bestandskunden zur Wehr zu setzen.

 

21. August 2019 , Hannover IM

Niedersächsischer Verfassungsschutz: Symposium zum Thema "Jugendkultur und Extremismus"

Der Niedersächsische Verfassungsschutz möchte Sie schon heute auf sein nächstes Symposium am 21.08.2019 in Hannover, im Alten Rathaus, zum Thema "Jugendkultur und Extremismus" hinweisen.

Bitte notieren Sie sich den Termin schon einmal. Den Flyer können Sie hier nachlesen.

Das genaue Programm werden wir demnächst veröffentlichen.

Bild: Verfassungsschutz Hannover

 

21. August 2019 , Hannover IM

Niedersächsischer Verfassungsschutz: Symposium zum Thema "Jugendkultur und Extremismus"

Save the Date: Symposium am 21.08.2019: Jugendkultur und Extremismus

 

 

23. Juli 2019 , Hamburg, Bundeswehruniversität HSU

(Aus)Bildungskongress der Bundeswehr 2019

Der (Aus)Bildungskongress der Bundeswehr vereint mit einer wissenschaftlichen sowie praxisorientierten Tagung und einer inhaltlich begleitenden Fachausstellung zwei Veranstaltungen unter einem Dach.
Auf dem (Aus)Bildungskongress der Bundeswehr diskutieren an 3 Kongresstagen mehr als 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis in Plenums- und Panelveranstaltungen das diesjährige Kongressthema. Mit mehr als 50 Ausstellern und Teilnehmenden aus Ministerien, Öffentlichem Dienst, verschiedenen Einsatz- und Hilfsorganisationen sowie der Bundeswehr bietet der (Aus)Bildungskongress der Bundeswehr Ihnen die Möglichkeit, sich am bereichsübergreifenden Austausch mit Ihren Ideen, Projekten und Lösungsansätzen aktiv zu beteiligen.

Beschreibung des Themas:
Welche Erwartungen stellen wir als Bürgerinnen und Bürger an die Funktionalität gesellschaftlicher Institutionen?
Da, wo es weh tut, wenn Leistungen nicht mehr in kürzester Zeit (oder womöglich gar nicht mehr) zuverlässig erbracht werden können, wird prägnant deutlich, wie selbstverständlich wir von Mitmenschen in verschiedenen Berufen – sei es in der Pflege, bei Polizei und Feuerwehr, bei der Müllabfuhr oder bei den Verkehrsbetrieben – nahezu rund um die Uhr Verfügbarkeit fordern.

Aber wer ist heute angesichts gesellschaftlicher Prosperität auf der einen und fortschreitender Individualisierung von Bedürfnislagen, Freizeitoptionen und Lebensmodellen auf der anderen Seite noch bereit, im Schichtdienst zu arbeiten, seine Arbeit (bspw. in Leitstellen der Feuerwehr) vollständig von Video- und Audiomitschnitten überwachen zu lassen, Leib und Leben für seine Mitmenschen aufs Spiel zu setzen oder sich bis in das eigene Privatleben hinein mit den Sorgen, Nöten und Verhaltensproblemen halbwüchsiger Jugendlicher und deren Eltern zu belasten?

Der Kongress hat die folgenden Daten:
03.09.2019 – 05.09.2019
Veranstaltungsort:
Helmut-Schmidt-Universität / Universität der Bundeswehr Hamburg
Holstenhofweg 85, 22043 Hamburg.

Weiterführende Informationen finden Sie unter dem Link:
https://www.hsu-hh.de/ztb/ausbildungskongress-der-bundeswehr-2019

 

 

23. Juli 2019 , Hamburg, Bundeswehruniversität HSU

(Aus)Bildungskongress der Bundeswehr 2019

„Im Einsatz für die Gesellschaft – (Aus)Bildung für Einsatzkräfte der Zukunft“ ist 2019 das Thema der wissenschaftlichen sowie praxisorientierten Tagung und der begleitenden Fachausstellung.

 

23. Juli 2019 Bonn, BSI

European Cyber Security Month (ECSM 2019): BSI ruft zur Teilnahme auf

"Die Bedeutung des digitalen Verbraucherschutzes nimmt angesichts einer zugespitzten Bedrohungslage täglich zu. Die Digitalisierung dringt in viele unserer Lebens- und Arbeitsbereiche vor und nicht immer kommt dabei der Informationssicherheit die Bedeutung zu, die ihr gebührt. Privatanwender genauso wie Unternehmen sind sind immer öfter Opfer von Cyber-Angriffen, mit teils erheblichen Folgen. Wir sind jedoch nicht schutzlos, jeder Anwender und jedes Unternehmen kann dazu beitragen, die Schutzmaßnahmen zu verbessern. Wie das geht, thematisieren wir national und international im Rahmen des ECSM", so BSI-Präsident Arne Schönbohm.

Behörden, Unternehmen und Institutionen, die sich mit eigenen Formaten am ECSM beteiligen möchten, um auf das Thema Cyber-Sicherheit aufmerksam zu machen, können dies beim BSI anmelden. Die Aktionen können sowohl öffentlich als auch nicht-öffentlich sein, online oder vor Ort durchgeführt werden, sich an eine breite Öffentlichkeit oder ein Fachpublikum richten. Mehr Informationen zu Beteiligungsmöglichkeiten und Anmeldung hat das BSI in einem Aktionsleitfaden zusammengefasst, der auf der Webseite des BSI abrufbar ist (https://www.bsi.bund.de/ecsm).

Zum Auftakt des europäischen Aktionsmonats laden die Allianz für Cyber-Sicherheit und der Deutsche Industrie- und Handelskammertag am 26. September 2019 Unternehmen und Institutionen zu einem Cyber-Sicherheitstag in Berlin ein. Barcamps und Match-Making-Sessions bieten Gelegenheit für Austausch und Vernetzung sowie Inspiration für eigene Projekte. Zudem präsentieren Cyber-Sicherheitsinitiativen und Unternehmen in einer Ausstellung ihre für den ECSM 2019 geplanten Aktionen. 

 

23. Juli 2019 Bonn, BSI

European Cyber Security Month (ECSM 2019): BSI ruft zur Teilnahme auf

Information, Sensibilisierung und aktiver Verbraucherschutz im Bereich der Cyber-Sicherheit: dies sind die zentralen Anliegen des ECSM, der im Oktober 2019 bereits zum achten Mal stattfindet. Zum Auftakt des europäischen Aktionsmonats laden die Allianz für Cyber-Sicherheit und der Deutsche Industrie- und Handelskammertag am 26. September 2019 Unternehmen und Institutionen zu einem Cyber-Sicherheitstag in Berlin ein.

 

Ihre persönlichen Angaben

Veranstaltungsanmeldung ASW Nord

Kontaktdaten

Rechnungsdaten (falls abweichend)

nach oben